Leises Hohlseil/ Leise Hohlseile

Nie wieder Koronaprobleme, kein Lärm von Stromleitungen.


Verkauf, Handel, Vertrieb, leises Hohlseil, leise Hohlseile, Netz, Überlandleitung, Starkstromleitung, Hochspannungsleitung, Lärmproblemen, Lärmreduzierung, Korona-Entladungen, Koronaentladungen, Reduzierung der Koronageräuschentwicklung, Reduzierung der elektrischen Randfeldstärke



Anwendung

Das Leise Hohlseil ist die maßgeschneiderte Lösung für den Ersatz des Standardseiles bei Lärmproblemen durch Korona-Entladungen. Spezielle Konstruktionen mit Drähten aus Stalum, Aluminium und Aluminiumlegierungen ermöglichen den Seiltausch ohne Mastverstärkung.

Eine Anpassung an die vom Gesetzgeber vorgeschriebenen Höchstwerte der magnetischen Feldstärke bei bestehenden 400 kV Netzen ist auch ohne Verstärkung der Masten mit dem Leisen Hohlseil möglich.

Störende optische Einflüsse des im Durchmesser deutlich vergrößerten Seiles können durch eine Tarnbeschichtung der Seiloberfläche (siehe auch Tarnseil resp. Farbbeschichtung von Seilen) verhindert werden.

Produktbeschreibung Leises Hohlseil

Mit dem vergrößerten Durchmesser wird sowohl die elektrische Randfeldstärke reduziert, dadurch der Koronalärm vermieden, als auch die magnetische Feldstärke verringert.

Trotz Durchmesservergrößerung bleiben die mechanischen und elektrischen Eigenschaften gleich oder können verbessert werden.

Durch die spezielle Art des Seilaufbaus können Standardklemmen verwendet werden.

Mechanische und elektrische Eigenschaften

Bei Seildurchmessern von über 50 mm wird die Randfeldstärke auch in 400 kV Netzen reduziert und dadurch kommt es zu einer wesentlichen Reduzierung der Koronageräuschentwicklung.

Ein konkretes Beispiel:

1150zulässiger Dauerstrom [A]1197
210Rechnerische Bruchlast [kN]225
764,5Gesamtquerschnitt [mm²]617,6
2564Gesamtgewicht [kg/km]2320
82,7Leiterzug bei -5 °C und AZL *) [kN]78,8
13,96Durchhang bei 40 °C *) [m]13,96
 *) Spannfeldlänge 350 m 
AZL: Ausnahmszusatzlast ist jene Belastung die erfahrungsgemäß nur ausnahmsweise vorkommt. Die Leitung und die Masten sind für diese Fälle (wie z.B. Eis- oder Windlasten) zu dimensionieren.